Zum Inhalt springen

Ein kleiner Sieg

Ein kleiner Sieg

Amateur-Tennis ist, wenn der erste Spiel-Gewinn zum 0:6 1:5 wie ein Sieg gefeiert wird. Das ist ja praktisch so etwas wie ein kleiner Sieg.

Eine der wichtigsten Regeln beim Tennis ist, die sogenannte Brille unbedingt zu vermeiden. Unter Brille versteht man das Ergebnis von 6:0 6:0. Sie ist die vollendete Demütigung des unterlegenen Spielers, denn der war so viel schlechter als sein Gegenüber, dass er nicht mal ein einziges Spiel gewinnen konnte. Für den überlegenen Spieler ist das natürlich erstrebenswert. Anerkennendes Nicken und der eine oder andere Schulterklopfer ist nach einem Brillensieg schon mal drin. Diese Brille nicht ins Ziel zu bringen, ist vergleichbar mit Manuel Neuer. Der hebt den Reklamierarm auch, wenn er gerade kurz vor Schluss ein Tor zum 1:7 kassiert hat. Furchtbar ärgerlich so ein Gegentor. Da helfen die 7 geschossenen auch nicht darüber hinweg.

Nicht selten steht bei einer 0:6 0:6 Niederlage auch eine Strafe im internen Strafenkatalog. Je nach Medenrunde, die gespielt wird, kann es am Ende nämlich durchaus auch auf einzelne gewonnene Spiele ankommen, wenn es um den Gesamtsieg geht. 0 gewonnene Spiele sind natürlich etwas wenig. Zur Wiedergutmachung ist dann schon mal ein Kasten Bier für die Mannschaftskollegen fällig. Jetzt kann man natürlich überlegen, was für die erstrebenswerter ist. Entweder der Mannschaftskollege schafft ein Break oder man bekommt einen Kasten. Aber das muss jeder für sich ausmachen.

Es verdeutlicht aber den Druck, der auf dem Spieler lastet, wenn es bereits 0:6 0:5 steht. Die große Schmach steht kurz bevor. Es bleibt nur noch eine einzige Chance, der peinlichen Situation zu entgehen. 11 Chancen zuvor konnte man nicht nutzen. Also stehen die Chancen eigentlich denkbar schlecht. Aber mit Willen und vielleicht etwas Glück (und weil der Gegner auf das Bier schielt, das er sich beim letzten Seitenwechsel bestellt hat), holt man sich dieses eine Break. Ein Urschrei! Die Faust geballt! Was für ein Triumph! Das letzte Break, das dann noch folgt, interessiert dann auch nicht mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung