Zum Inhalt springen

Dämpfer fliiieg

Dämpfer fliiieg

Amateur-Tennis ist, wenn du den Ball über den Zaun schießt und der Dämpfer hinterher fliiieg (t).

Das ewig Leid des Tennisspielers. Es gleicht ein wenig der Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Nur, dass die Nadel ein Dämpfer ist. Und dass der Heuhaufen in der Regel auch keiner ist. Hinter dem Zaun, der bis zu einer gewissen Höhe das Verschwinden jeglicher Dinge, also eigentlich Bälle, verhindert, grenzen an die Tennisanlagen dieser Welt unterschiedlichste Areale an. Oftmals umgeben von Hecken, Gestrüpp oder sonstigen Kleingrün und Großgrün, wie es im Beamtendeutsch heißt. Das kann je nach Tennisplatz oder gar je nach Seite des Platzes aber durchaus stark variieren. Da finden sich nicht selten Bahnschienen in unmittelbarer Nähe, Wohnhäuser, ein Parkplatz oder ein Fluss. Letzteres ist sicherlich eher eine willkommene Anlagenabgrenzung. Ball und Dämpfer sind in dem Fall meist weg, aber dafür erhält man ein gewisses Flair.

Aber zurück vom Flair zum eigentlichen Thema. Ärgerlich genug ist es, wenn man den Ball über den Zaun schießt und man hinterher nach ihm suchen muss. Gut oder schlecht – das ist eine Frage der Perspektive – für den, der überhaupt die Möglichkeit hat, nach ihm zu suchen und ihn zu finden. An dieser Stelle verweis ich gern auf die Bahnschienen und den Fluss aus dem Absatz oben. Richtig ärgerlich wird es aber vor allem dann, wenn der hohen Flugkurve des Balls in geringem Abstand der Dämpfer folgt. Das kann eine Folge von zu harten Schlägen sein. Manch einer hat schon ordentlich Bums im Arm. Vielleicht hat er sich auch einfach über viele Schläge mit noch viel mehr Topspin gelöst. In Einzelfällen war er vermutlich einfach nicht richtig an der Saite angebracht. Aber so oder so. Der Dämpfer landet samt Ball in jenem angrenzenden Areal. Was beim Skispringen Begeisterungsrufe herbeirufen würde, bedeutet jetzt die Suche nach einem kleinen Stück Kunststoff in oftmals unauffälligen Farben im Gestrüpp. Nicht selten bedeutet das nach einer angemessenen Trauerphase die Beschaffung und Befestigung eines neuem Dämpfers. Bis es wieder heißt Dämpfer fliiieg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung