Zum Inhalt springen

Brett oder Hängematte?

Brett oder Hängematte?

Standard-Frage des Besaiters deines Vertrauens: Brett oder Hängematte?

Oder gibt es bei der Härte der Schlägerbesaitung etwa noch was dazwischen? Manch ein feinfühliger Tennisspieler kann durchaus stundenlange Vorträge über die verschiedenen Möglichkeiten der Schlägerbespannung monologisieren während andere erst beim Seitenwechsel bemerken, dass da irgendetwas anders ist. Am Ende landen alle beim Besaiter ihres Vertrauens. Dort hat man nun die Qual der Wahl: Man kann weich oder hart bespannen mit dicken oder dünnen Naturdarmsaiten oder Kunstsaiten. Die unzähligen Varianten der Kunstsaiten sparen wir uns an dieser Stelle. Wichtig ist: Der Schläger sollte mit einer Saite bespannt sein und diese sollte möglichst auch im einem Stück am Schläger zu finden zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung