Zum Inhalt springen

Biertraining

Biertraining

Amateur-Tennis ist professionelles Training. Das sogenannte Biertraining.

Übung macht bekanntlich den Meister! Wer also etwas erreichen möchte, muss fleißig sein. Das bedeutet regelmäßiges intensives Training, in dem Reize gesetzt werden müssen. In sportlichen Fachkreisen nennt man das Superkompensation.

Bei der Superkompensation wird durch Training ein Reiz gesetzt. Dieser Reiz muss aber deutlich sein, sonst erreicht man kaum eine Verbesserung. Konkret heißt das, dass ein Radler keinen Trainingsreiz setzt. Der Körper lacht kurz auf und schon war es das mit dem Effekt. Eine Verbesserung der Trinkfestigkeit setzt sich so nicht ein. Eine Weinschorle ist da tatsächlich deutlich besser, aber ich schweife vom Bier ab.

Wenn man nun einen ordentlichen Reiz setzt also genug Bier getrunken hat, dann belastet das zunächst den Körper. Erkennbar an schwankenden Schritten, lallen oder dem einen oder anderen Bier, das einem nochmal durch den Kopf geht. Das ist ein ordentlicher Trainingsreiz.

Was nun folgt, ist eine Anpassungsreaktion des Körpers. Er versucht nun nicht nur den Kater am Folgetag zu bekämpfen, sondern rüstet sich für das nächste Training. Das bedeutet, dass er beim nächsten Biertraining ein bisschen mehr Bier verträgt. Da wird wiederum ein Reiz gesetzt, der in der Folge ausgeglichen wird usw. Sind die Reize stark genug und die Abstände zwischen den Reizen nicht zu groß, erfährt man eine regelmäßige deutliche Verbesserung der Trinkleistung. Auch hier besteht aber die Gefahr des Übertrainings. Beim Übertraining waren die Reize im Training selbst zu groß, sodass der Körper dieses Training nicht unbeschadet übersteht. Oder die Pause zwischen den Reizen war zu klein. Der Körper hatte dann zu wenig Zeit, die angerichteten Schäden zu reparieren und den Körper auf Folgebelastungen vorzubereiten. Von täglichem Training ist daher dringend abzuraten. Wie so oft, kommt es auf das richtige Maß an.

Vielen Dank an den TC Mühlheim für diesen wertvollen Beitrag über aktuelle Trainingsmethoden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung