Aberglaube

Aberglaube

Amateur-Tennis ist, wenn man
mit dem rechten Fuß von der Bank aufsteht,
zwischen den Linien tippelt,
genau den Ball vom letzten Punktgewinn aufhebt,
das T-Shirt zurecht zuppelt,
den Schläger genau 4 ½ mal dreht,
in die Hand pustet,
den Ball genau 3 mal prellt,
die linke Ecke des T-Felds anvisiert,
und den Aufschlag ins rechte Seitenaus schlägt.
Es geht halt nix über ein bisschen Aberglaube 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.